NORWEGEN
Aleksander Killingmo

 

Ich denke, dass die IFSPT eine mächtige Organisation sein könnte, die mit den großen Organisationen, die Sportwettkämpfe veranstalten (FIFA, IOC, IAAF, FIS usw.), und mit Organisationen, die sich um die Gesundheit der Athleten kümmern (wie die BJSM und ihre Mitgliedsorganisationen), partnerschaftlich zusammenarbeiten sollte. Ich denke, die IFSPT sollte ein zentraler Berater bei der Organisation von Sportereignissen, Ligen und Mannschaften hinsichtlich des Bedarfs an Sportphysiotherapeuten und ein Garant für die Qualität der Sportphysiotherapeuten sein. Wir sollten uns zum Ziel setzen, eine Anlaufstelle für alle zu werden, die einen Sportphysiotherapeuten oder ähnliches benötigen. Diesem Ziel möchte ich mich mit meiner Arbeit widmen.

 

Von der norwegischen Organisation:

Der norwegische Sportphysiotherapeutenverband nominiert hiermit Aleksander Killingmo als Kandidaten für den IFSPT-Vorstand. Aleksander ist ein perfekter Kandidat für diese Aufgabe und wird den Vorstand mit Enthusiasmus und Wissen über unser gemeinsames Interesse an der Sportphysiotherapie versorgen. Er ist Vorstandsmitglied der norwegischen Sportphysiotherapeuten-Organisation und das bereits seit 2015. Seine Arbeit wird sehr geschätzt und er ist für seinen Einsatz zur Förderung des Themas Sportphysiotherapie angesehen und respektiert.

 

Er hat in unserer Organisation hervorragende Arbeit geleistet, und das gilt auch für seine Arbeit im IOC-Ausschuss für fortgeschrittene Mannschaftsärzte.

 

CV

 

Video